Anfang Oktober trafen sich die deutschsprachigen Abtpräsides der Benediktiner bei uns auf dem St. Georgenberg zum kollegialen Austausch: die Leiter der Ungarischen, Beuroner, Ottilianer, Österreichischen, Slawischen und Schweizer Kongregationen, von links nach rechts. (Der Präses der Bayern war verhindert.)
Ein Fazit: auf unserem heiligen Berg läßt sich gut tagen.